Langzeiterfahung Judoanzug DanRho Kano im Test

Im Jahr 2012 suchte ich nach einem guten und schweren Judoanzug den ich für Wettkämpfe verwenden konnte. Damals viel meine Wahl auf den DanRho Kano Größe 175 cm in weiß. Nach gut vier Jahren Benutzung möchte ich heute ein erstes Feedback geben und einige Worte in Form eines Langzeittests verlieren.

Eckdaten

  • 100% Baumwolle
  • In den Größen 140s – 200m cm verfügbar
  • Hose mit Schnürung
  • Schwere Ausführung (900g/qm)
  • Verstärktes Revers
  • Gesticktes DanRho Logo

Bilder

Verarbeitung und Haltbarkeit

Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist der Anzug nicht mehr neu. Nach ziemlich genau vier Jahren regelmäßigen Einsatzes ist dies aber auch nicht anders zu erwarten. Wenn man sich den Gesamtzustand anschaut, dann bin ich immer noch sehr zufrieden mit dem Gi. Er hat keinerlei größere Macken etc. bekommen, die Hose ist nicht gerissen.

Zwei Stellen sind besonders hervorzuheben: Das Revers und der Saum der Hose. Das Revers beginnt jetzt nach vier Jahren leicht auszufransen. Dies kenne ich von anderen Anzügen nach bereits einem Jahr. Wie DanRho angibt, scheint das Revers nochmal verstärkt worden zu sein. Meiner Meinung nach stimmt das! Das zweite vorauf ich aufmerksam machen möchte, ist der Saum der Hose. Dieser sieht ausgefranst aus, weil mir die Hose umgenäht wurde. Daher ist dies auch nicht mehr die Originalnaht.

Das Logo von DanRho an den Schultern wurde gestickt und zeigt bis heute keinerlei Abnutzungserscheinungen. Der Kragen ist sehr steif. Insgesamt ist der Judoanzug ein Mittelweg aus den alten Panzern (Moskitko) und den super weichen mizuno und adidas Judo-Gis. Die Achsel ist extra verstärkt worden.

Die Verarbeitung ist für diese Preisklasse absolut top und gleichzusetzen mit teureren Premium Anzügen (adidas, mizuno, …)! Der Stoff ist mit 900g/qm, was sicherlich gewöhnungsbedürftig ist. Allerdings empfinde ich dieses Gewicht insbesondere im Training als förderlich. An sich ist der Stoff etwas rauher als bei adidas. Dafür wurden aber auch keine Kunstfasern eingearbeitet. Was meiner Meinung nach dem Langzeittragekomfort förderlich ist.

Passform und Waschempfehlung

Ich bin 172cm groß und im Schnitt 80kg schwer. Bestellt habe ich damals bei budoten die Größe 175cm um ihn auch mal heiß (60 Grad) waschen zu können. Dafür musste dann aber die Hose umgenäht werden. Die Jacke passt perfekt. Ich kann sagen, dass der Anzug etwa 5cm beim Waschen eingeht.

Spannend ist sicher auch, dass DanRho dieses Modell in den Zwischengrößen S und M anbietet.

Einige generelle Informationen zum Thema Waschen und Pflege von Judoanzügen habe ich hier zusammengetragen.

Fazit und Preis

Nach vier Jahren ist mein treuer Begleiter immer noch im regelmäßigen Einsatz. Für den Preis ist sowohl das weiße als auch das blaue Modell ein absoluter Standard für Wettkämpfer, bei dem man nichts falsch machen kann. Weiterer Vorteil ist, dass Hosen einzeln nachgekauft werden können.

DanRho Kano weiß ab 72€ (hier klicken)
DanRho Kano blau ab 81€ (hier klicken)
DanRho Kano Hosen einzeln nachkaufen (hier klicken)
Passende Gürtel dazu bestellen (hier klicken)

Author: Jan

Judo Fanatiker seit 2001. Aktiver Kämpfer in der Oberliga im HJV, 1. DAN und Trainer C. Mitglied im JC Hünfelden und 2. Vorsitzender.
Ich teste für euch alles was mit Judoanzügen, Judobüchern oder Judo spezifischem Zubehör zu tun hat!
Ihr habt Wünsche oder Feedback für mich? Kontaktiert mich einfach!

DanRho Judoanzug Kano

ab €72
DanRho Judoanzug Kano
8.5

Verarbeitung

8/10

    Preis

    9/10

      Schnitt

      9/10

        Autor-Bewertung

        9/10

          Pros

          • Schwere Qualität
          • Haltbar
          • Guter Schnitt
          • Gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis

          Cons

          • keine Lizenz

          Ähnliche Beiträge